Erdbeer, Caipi & Co.: Duftstoffe für Nebelmaschinen

Da liegt was in der Luft: Jede Menge Kunstnebel! Und der hat seinen ganz eigenen Geruch. Während die einen Feierfreude und Partystimmung mit dem leicht alkoholischen Duft verbinden, mögen die anderen ihn überhaupt nicht und möchten den Raum am liebsten schnell wieder verlassen. Nebelfluid-Dufstoffe sollen Abhilfe schaffen und dem eher neutralen Kunstnebel-Geruch eine besondere Note geben. So bieten verschiedene Firmen Duftzusätze in kleinen Flaschen á 20 ml an. Diese werden zusammen mit dem Smokefluid in die Nebelmaschine gegeben und durch sie in der Luft verteilt.

Große Auswahl an Düften

Die Auswahl an Sorten ist groß: Wer es fruchtig mag, greift vielleicht zu Erdbeer, Apfel, Kirsche, Pfirsich oder Limette. Partybegeisterte Nebler greifen hingegen zu Cocktail-Sorten wie Pina Colada oder Caipirinha. Für Hartgesottene gibt es sogar den Duft nach Energie-Drink als Fluid-Zusatz. Wer sich nicht sicher ist, welcher Duft am besten zur eigenen Party passt, kann ein Set mit einem guten Dutzend verschiedenen Düften erwerben.

kunstnebel-duftstoff

Die Zielgruppe ist entscheidend

Vor dem Einsatz sollte man aber auch die Zielgruppe bedenken: So wurde in Foren schon darauf hingewiesen, dass vor allem Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren auf das Nebelfluid mit Duft abfahren. Ältere fühlen sich von einem zu intensiven oder süßlichen Duft schneller gestört. Wichtig ist auch, es mit der Dosierung nicht zu übertreiben. Ein dezenter Fruchtduft kann schön sein, aber wenn nach der Feier jedes Kleidungsstück nach Erdbeer riecht, ist vielleicht nicht jeder Partygänger begeistert.

Auch für Themenpartys sind Nebelfluids mit Duft eine originelle Idee: So kann man den Nebel passend zum Thema Karibik etwa nach Kokos riechen lassen und bei einer Caipi-Party liegt der Duft nach Limette im Raum. Und eine Feier zum Frühlingsbeginn könnte nach Apfel riechen. Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt…

Fazit zu Nebelfluids mit Duft

Die Nebelfluid-Duftstoffe bringen frischen Schwung auf die Party. Allerdings sollte man die Altersgruppe der Gäste im Auge behalten: Während Jüngere auf die frischen Düfte abfahren, fühlen ältere Gäste sich womöglich davon irritiert oder gestört. Aufpassen heißt es auch bei der Dosierung: Hier lieber mit ein paar Tropfen antesten, bevor man den ganzen Raum mit einem intensiven Duftfluid zunebelt. Bei der Auswahl hilft leider nur ausprobieren. Man sollte sich vorher jedoch überlegen, ob man einen bestimmten Geruch wirklich den ganzen Abend lang riechen möchte. Ein Wechsel während der Party-Nacht könnte für Verwirrung sorgen. Duftstoff-Sets mit mehreren Fläschchen sind ein Versuch wert: Sie bieten ein breites Spektrum und laden zum Experimentieren ein.